BarbiesBadDaySweater

Seit gut einem Jahr denke ich darüber nach, für mein kleines Geschäft eine Patreon-Seite zu erstellen. Ich habe hin- und her überlegt, abgewogen, überdenkt, zur Seite gelegt und wieder von vorne angefangen. Und diese Woche habe ich es einfach gemacht!

Nun fragst du dich vielleicht was denn überhaupt eine Patreon-Seite ist. Patreon ist eine Website wo viele kreative Schaffende sind und sich Unterstützer, so genannten Patrons, für ihre Sache suchen. Ein Patron unterstützt einem dann jeden Monat mit einem gewählten Betrag, kann seine Unterstützung jederzeit wieder löschen.

Meine Beweggründe, um nun doch eine solche Seite einzurichten und nach Unterstützer zu suchen, sind einerseits vielfältig und anderseits sehr simpel:
Das Geld steht natürlich im Mittelpunkt aber auch die Vernetzung mit Gleichgesinnten.

Warum Geld?
Ganz einfach, momentan sind meine Auslagen für mein kleines Geschäft noch höher als die Einnahmen. Der grösste Ausgabepunkt ist das Tech Editieren. Ich habe einen super Editor gefunden, doch dieser hat natürlich auch seinen Preis. Qualität soll bezahlt werden. Doch ab Oktober geht er nochmals mit seinem Preis hoch (ich versteh das absolut, denn auch er muss sein Leben bezahlen). Doch für mich macht es gleich nochmals etwas schwieriger. Je nach Design, braucht es zwischen einer und zehn Stunden eine Anleitung zu editieren, meistens in 2-3 Durchläufe. Ein Pulli braucht mehr Stunden wie ein Schal oder Loop.

Editieren ist sehr wichtig für mich, denn ich möchte dir ja gute Anleitungen vorlegen, die Spass machen zu stricken und nicht dich verwirren und frustrieren und du schlussendlich dein Projekt in die Ecke wirfst.

Und ein anderer Grund ist, dass ich ein neues Projekt in Arbeit habe, dies wird allerdings ein, zwei vielleicht sogar 3 Jahre benötigen, je nach dem wieviel ich daran arbeiten kann und dafür braucht es einfach auch Geld und Zeit. Über dieses Projekt kann ich dir jetzt und hier noch nicht mehr erzählen, ja es ist ein kleines Geheimnis. Doch dies ist gerade der perfekte Übergang, um dir zu erzählen, was dann dein Nutzen davon ist, wenn du mich unterstützt.

 

Ich wollte keine einfache «nach Geld betteln» Seite einrichten, denn das kann ich nicht, da würde ich mich nicht wohl fühlen dabei. Ich möchte dir etwas für deine Unterstützung zurückgeben. Dies war keine einfache Aufgabe, mir zu überlegen, was dir Spass machen könnte! So habe ich mir 3 verschiedene Stufen mit verschiedenen Boni ausgedacht.

Meine drei Stufen kannst du direkt auf meiner Patreon Seite nachlesen und eine Stufe beinhaltet mein Geheimprojekt ;o)

Nun möchte ich mich zuallererst dafür bedanken, dass du bis hier hin gelesen hast, dies bedeutet mir sehr viel! Und wenn ich dich vielleicht bald als Patron begrüssen darf, ist meine Freude riesig!

Aber ich möchte dir auch einfach für deine Unterstützung in den Sozialen Medien bedanken, jedes «Like» und jeder Kommentar ist für mich Gold wert und freue mich immer sehr darüber.